31-05-2016

Heute habe ich mich mit dem Thema Glück beschäftigt. Was bedeutet Glück? Wie kommt es zu einem und wie behält man es? Oder ist es gar nicht möglich? Jeder interpretiert Glück anders. Aber wann ist man glücklich? Bist du glücklich, wenn alle deine Träume in Erfüllung gehen und du nichts mehr machen musst, als zu leben? Aber wird dann nicht das Leben langweilig, weil du schon weißt, dass du alles hast und wirst somit unglücklich? Bist du glücklich, wenn du essen kannst, was du willst und auf nichts verzichtest? Aber wenn du zu viel isst, dann wirst du zunehmen und dann bist du wieder unglücklich? Bist du glücklich, wenn du dir jeden Tag größte Mühe gibst, gut zu arbeiten und immer gut auszusehen? Aber nach einer Zeit macht dich doch der Stress kaputt und du bist unglücklich? Was also ist Glück, wenn sogar durch Glück Unglück entstehen kann? Mein größter Traum ist es, glücklich zu sein. Aber wie wird man es? Ich habe mal gelesen, dass das Glück dir kommt, wenn du (auch wenn es blöd klingt) daran glaubst bzw. dir jeden Tag einredest, dass du glücklich bist/wirst. Dieses Phänomen vom positivem Denken leitet dich dazu, wirklich glücklich zu sein und Dinge positiv aufzufassen, anstatt alles negativ zu sehen. Aber behält man so das Glück an seiner Seite, nur weil man sich so etwas einredet? Das klingt ja schon etwas unglaubwürdig. Ist es wirklich nur eine Frage der Auffassung, wie man Dinge sieht und wahrnimmt? Wenn das so ist, dann werde ich nur noch positiv denken, aber in unserer heutigen Gesellschaft geht das leider schlecht. Man wird täglich überhäuft von Druck und Stress. Wie kann man da also positiv denken? Was tut man also, wenn man in negativen Situationen nicht positiv denken kann? In meinem Traum gibt es die perfekte Firma, die perfekten Freunde und den perfekten Mann. Was also tun, um das alles zu finden? Weiterhin in der Firma arbeiten, in der man keine Perspektive sieht? Weiter mit den Freunden befreundet sein, die dich belügen oder ausnutzen? Weiter mit dem Mann zusammen sein, der dich betrügt oder schlecht behandelt? Meiner Meinung nach muss man allem Schlechten aus dem Weg gehen. Nur so kann man glücklich werden. Wenn man erstens positiv denkt und wenn man seine positiven Gedanken mit den Menschen, die man liebt und schätzt, teilen kann. Und das kann man nur herausfinden, wenn man vom negativen Ort weg geht und sein Glück an einem anderen Ort findet. Man muss nur daran glauben, dass man es eines Tages findet. Dann wird es auch passieren. Das ist mein Plan.

26-05-2016

Kennt ihr das Gefühl? Ihr wollt weiterkommen, etwas aus eurem Leben machen, aber ihr kommt nicht weiter und habt das Gefühl, dass ihr die ganze Zeit auf die ein- und dieselbe Stelle tretet? Dieses Gefühl habe ich nämlich. Und zwar nicht nur heute, sondern die ganze letzte Zeit. Meine Arbeit ist "okay", aber in letzter Zeit sind mir immer wieder negative Sachen aufgefallen, mit denen ich fast täglich konfrontiert werde. Da frage ich mich, ob es diese negativen Sachen auch bei anderen Firmen gibt? Ich arbeite in einer Firma, die nicht gerade groß ist, aber auch nicht gerade klein, also im Mittelmaß. Die Respektlosigkeit gegenüber mir ist sehr groß. Da frage ich mich, ob es in größeren Firmen anders ist? Ein Freund sagte mir gestern, dass Respekt in großen Firmen groß geschrieben wird, aber stimmt das wirklich? Ich überlege wirklich meine Firma zu wechseln. Einfach ein neues Leben beginnen. Doch ist das so einfach? Oder kann man versuchen, sich in der Firma durchzukämpfen und sich so seinen Respekt zu verdienen? Ist denn der Aufwand wirklich wert? Man tut sein Bestes, aber es wird nicht gesehen. Warum also der ganze Stress, die ganzen Bemühungen? Nur um Anerkennung zu bekommen? Und was dann? Was mache ich dann damit? Bin ich danach glücklich mit dieser "beschissenen" Anerkennung? Für mich ist es wichtig in einer Firma zu arbeiten, in der man sich nicht verstellen muss, in der man so akzeptiert wird, wie man ist. Von Anfang an meiner Zeit in dieser Firma haben die anderen versucht, mich umzuändern, haben Druck an mir ausgeübt, damit ich bloß so werde wie sie. Aber warum soll ich in einer Firma arbeiten, in welcher sich welche Personen beschweren, wie ich reagiere, rede, gucke? Soll ich mich unterordnen und so werden wie sie? Das Ganze ist mir echt nicht wert.


Werbung